Publikation Staat / Demokratie - Soziale Bewegungen / Organisierung - Ungleichheit / Soziale Kämpfe - Kapitalismusanalyse Prekäre Bewegungen. Soziale Konflikte in Frankreich, Italien, Österreich und Dänemark.

Texte zu einer Veranstaltungsreihe der Rosa-Luxemburg-Stiftung, des Rosa-Luxemburg-Bildungswerkes Hamburg e.V. und des Büros für angenehme Lebensweisen, Hamburg. Sonderheft der Hamburger Skripte 9/2010.

Information

Reihe

Buch/ Broschur

Erschienen

Dezember 2004

Zugeordnete Dateien

Protestbewegungen haben in einigen Ländern Europas in den letzten Jahren vorübergehend eine große Stärke entwickelt. Sie haben viele verschiedene Gesichter. Was verbindet so unterschiedliche Protestformen wie etwa die No-global-Bewegung in Italien, die Proteste gegen die FPÖ in Österreich, die „Robin-Hood“-Aktionen in den französischen Energierversorgungsunternehmen und den Widerstand der dänischen Erwerbslosen gegen „Null-Euro-Jobs“? Die AutorInnen erläutern den Verlauf aktueller sozialer Auseinandersetzungen in vier Ländern Westeuropas aus akademischer und aktivistischer Perspektive. Was sind die länderspezifischen
Hintergründe für die (brüchige) Vermittlung zwischen diesen unterschiedlichen Bewegungen?

Der Band dokumentiert die Beiträge, die 2004 im Rahmen der Hamburger Veranstaltungsreihe „Soziale Kämpfe in Europa“ vorgetragen wurden.


Herausgegeben von Peter Birke, Meinhard Meuche-Mäker, Iris Nowak und Lars Stubbe.
Die Herausgabe des Buches wurde gefördert durch die Rosa-Luxemburg-Stiftung und das Rosa-Luxemburg-Bildungswerk Hamburg e.V.

Gesamtherstellung und Verlag:
GNN Gesellschaft für Nachrichtenerfassung und Nachrichtenverbreitung, Verlagsgesellschaft in Schleswig-Holstein/Hamburg m.b.H.

Erste Auflage: Hamburg, Dezember 2004

Bestelladresse:
GNN-Verlag, Neuer Kamp 25, 20359 Hamburg
Tel. (0 40) 43 18 88 20 Fax (0 40) 43 18 88 21
eMail: gnn-hhsh@hansenet.de

Wir bedanken uns bei den Autorinnen und Autoren sowie bei Elena Doria, Dirk Nolte und Regine Vierck (für die Hilfe bei Übersetzung und Korrektur) sowie bei Silke Veth und Florian Weis (für die Hilfe bei der Organisierung des Workshops).

Preis: 6,- Euro

ISBN 3-938372-02-8