11. Februar 2018 Film Kannouta-Filmtour

Tunesien und die EU-Migrationspolitik

Information

Veranstaltungsort

Cantina fux und ganz
Bodenstedtstraße 16
22799 Hamburg

Zeit

11.02.2018, 18:00 - 20:00 Uhr

Themenbereiche

International / Transnational

Zugeordnete Dateien

Der Film »Kannouta« von Zied Ben Taleb erlaubt einen intensiven Blick auf die Gefühlslage junger Tunesier, für die der Versuch, ihr Glück in Europa zu suchen, oft den einzigen Ausweg aus einer sozialen und ökonomischen Misere bedeutet – koste es, was es wolle.

In Form einer Doku-Fiction gelingt es dem Film, facettenreich und in einer bisher nicht gehörten Sprache, die Gründe für das oft selbstmörderisch erscheinende Begehren, das eigene Land verlassen zu wollen, sicht- und hörbar werden zu lassen. Auch das enorme Leid der Angehörigen, die ihre Kinder auf dem Meer verloren haben, kommt eindringlich zur Sprache.
Tunesien ist in den letzten Jahren ein wichtiger Partner für die Migrationspolitik der EU-Mitgliedsstaaten geworden und soll als »Türsteher« vor den Grenzen Europas funktionieren. Seit Herbst 2017 nehmen die Überfahrten aus Tunesien wieder stark zu. Aber auch für die, die es geschafft haben nach Italien zu gelangen, gibt es kaum eine Chance, auf legale Art ein besseres Leben in Europa aufzubauen.

Der Film dauert circa eine halbe Stunde. Anschließend gibt es die Möglichkeit einer Diskussion mit den Regisseur*innen des Films und Hintergrundinformationen zur Situation in Tunesien.

In Kooperation mit Stiftung :do, Watch the Med Alarmphone und dem Flüchtlingsrat Hamburg.

Standort