30. Oktober 2019 Film 10. Kurdisches Filmfestival Hamburg

Information

Veranstaltungsort

Zeise Kino
Friedensallee 7-9
22765 Hamburg

Zeit

30.10.2019, 18:30 - 06.11.2019, 21:30 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Krieg / Frieden, Stadt / Kommune / Region

Zugeordnete Dateien

10. Kurdisches Filmfestival Hamburg

Seit 2005 sind wir jedes Jahr mit zahlreichen Filmen über Frauen, deren Situation und die Auswirkungen auf die kurdischen Kinder, in den verschiedenen Gebieten, geschichtlich und aktuell mit unseren Filmen und Dokumentationen, die wir präsentieren, zumal die Kämpfe in den betroffenen Gebieten immer noch stattfinden.

Obwohl die kurdischen Sprachen und Kultur unterdrückt wurden und werden, entstanden in den letzten Jahren zahlreiche kurdische Spielfilme und unzählige Kurz- und Dokumentarfilme. Kurdische Filmschaffende setzen sich kritisch mit überkommenen Traditionen und herrschenden Verhältnissen auseinander. Ihre Filme zeigen schonungslos Vertreibung, Flucht, Unterdrückung, Folter und Menschenrechtsverletzungen. Sie zeigen aber auch den Kampf der Bevölkerung für ein Leben in Würde und Selbstbestimmung. Das Besondere ihres filmischen Schaffens ist, dass sie neue Möglichkeiten des Lebens aufzeigen, Visionen auf die Leinwand bringen.

Für die Vielfalt und auch Kontroversen wollen das zehnte Kurdische Filmfestival in Hamburg eine breite Öffentlichkeit sensibilisieren.

Das 10. Kurdische Filmfestival Hamburg beginnt am 30. Oktober mit einer Eröffnungsfeier im Zeise Kino um 18:00 Uhr, sowie mit der anschließenden Deutschlandpremiere des Spielfilms "Sisters in Arms", der ab 18:30 Uhr in Anwesenheit der Regisseurin Caroline Fourest gezeigt wird.

31. Oktober 2019, Studio Kino
"Kurdisches Kino aus den vier Teilen Kurdistans" - Panel - 14:00 Uhr
"Ein Blick auf das kurdische Kino von außen" - Panel - 14:00 Uhr
"Rojava - Mein Paradies" - Dokumentarfilm - 16:00 Uhr
"Zagros" - Spielfilm - 18:00 Uhr

01. November 2019, Studio Kino
"Lîstikên Bê Sînor / Endless Games" - Kurzfilm - 16:00 Uhr
"Sevgi Dedigin / What you call love?" - Kurzfilm - 16:00 Uhr
"I am the Revolution" - Spielfilm - 16:30 Uhr
"Der Weg des Stahls" - Kurzfilm - 18:00 Uhr
"Commander Arian" - Dokumentarfilm - 18:00 Uhr
"Navber / Between" - Kurzfilm - 21:00 Uhr
"Di Navaberê De / In Between" - Spielfilm - 21:00 Uhr

02. November 2019, Studio Kino
"Dersim 94" - Dokumentarfilm - 14:00 Uhr
"Guards" - Kurzfilm - 14:30 Uhr
"Beyaz Cinar" - Dokumentarfilm - 16:00 Uhr
"War" - Kurzfilm - 16:00 Uhr
"Hewi" - Kurzfilm - 18:00 Uhr
"At Down" - Spielfilm - 19:00 Uhr
"Defend Rojava" - Forum - 21:30 - Rote Flora

03. November 2019, Kino 3001
Kinderkurzfilmprogramm - 13:00 Uhr
"Wie sieht ein Schauspielerberuf im kurdischen Kino aus?" - Panel - 14:00 Uhr
Kurzfilmprogramm - 15:00 Uhr
"Bukane" - Kurzfilm - 17:00 Uhr
"Beyond Dreams" - Spielfilm . 17:00 Uhr

04. November 2019, Kino 3001
"Videoaktivismus" - Panel - 16:00 Uhr
"Aein Safar" - Kurzfilm - 18:00 Uhr
"Dayan" - Spielfilm - 18:00 Uhr

05. November 2019, Kino 3001
"Em Êzidî Ne" - Kurzfilm - 18:00 Uhr
"Xwebûn - Selbstsein" - Dokumentarfilm - 18:00 Uhr
"Pisîka Min / My Cat" - Dokumentarfilm - 20:00 Uhr
"Biryazeke Zor - Ugly Duckling" - Spielfilm - 20:00 Uhr

06. November 2019, Studio Kino
"Buka Barane" - Kurzfilm - 18:00 Uhr
"Emel Anne" - Dokumentarfilm - 18:00 Uhr
"Berfîn" - Spielfilm - 18:00 Uhr

 

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung.

Standort

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705