1. März 2020 Seminar Recherche-Techniken und Digitale Selbstverteidigung im Internet

Information

Veranstaltungsort

Hamburg
20000 Hamburg

Zeit

01.03.2020, 12:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus, Kommunikation / Öffentlichkeit, Digitaler Wandel, Digitalisierung und Demokratie

Zugeordnete Dateien

Recherche-Techniken und Digitale Selbstverteidigung im Internet

Suchmaschinen sind zu alltäglichen Hilfsmitteln und Social Media zu einem ständigen Begleiter der Menschen geworden. Welche Techniken können angewendet werden, um Suchmaschinen, Social Media und weitere offene Quellen strukturiert für journalistische Recherchen zu nutzen?
Mit dem ständigen Generieren und Bereitstellen von Informationen in Sozialen Netzwerken, der Smartphone-Nutzung oder dem Surfverhalten im Internet steigt die Gefahr von Datenmissbrauch. Morddrohungen gegen Privatpersonen oder das Anfertigen von Feindeslisten, die in rechten Kreisen zirkulieren, sind nur einige Beispiele von hoher Brisanz. Wo lauern Gefahren? Wie schütze ich mich und andere? Wie gelange ich so zu einer geeigneten digitalen Selbstverteidigung? Diese und weitere Fragen wollen wir im Rahmen des Workshops besprechen. Bitte bringt ein Notebook mit.

Eine Teilnahme ist nur nach bestätigter Anmeldung möglich. Anmeldung bei anmeldung@rls-hamburg.de

Seminarleitung Fabian Schumann, Journalist

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705