5. Dezember 2019 Buchvorstellung Bauhaus Gespräche im Ledigenheim

Vorstellung des Buchs: 100 Jahre Bauhaus - Vielfalt, Konflikt und Wirkung

Information

Veranstaltungsort

Ledigenheim
Rehhoffstraße 1-3
20459 Hamburg

Zeit

05.12.2019, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Bauhaus Gespräche im Ledigenheim
Impressions of a stay at a Bauhaus studio guest room Natalia Gurovich

Vielfalt, Konflikt und Wirkung stehen dafür, wenig beachtete Seiten des Bauhauses ins Licht zu rücken. In dieser Bildungsstätte, die vor 100 Jahren in der jungen Weimarer Republik gegründet wurde, ging es um grundsätzliche produktive, künstlerische und gesellschaftliche Neugestaltung. An wen richteten sich die Errungenschaften des Bauhauses? Wohin orientierte sich die Arbeit nach Schließung der Schule? Welche Ergebnisse sind heute aktuell?

Die 2. Bauhaus Gespräche im Ledigenheim diskutieren Wirkungen: Bernd Hüttner (Bremen) zeigt, wie das Bauhaus vereinnahmt wurde. Laura Rosengarten (Leipzig) beleuchtet Zusammenhänge der Zeit nach 1933, nach 1945 und der Gegenwart. Schroeter & Berger (Berlin) stellen ihr Projekt Das Bauhaus und die kleinen Folgen vor. Bianca Hein und Monika Wucher (Hamburg) fragen nach den Möglichkeiten verantwortlicher Bauhaus-Aneignung.

Mit Filmbeispielen. Der Eintritt ist frei. Besonderen Dank an das Kunstgeschichtliche Seminar der Universität Hamburg.

Eine Veranstaltung der projektgruppe, hamburg und der Stiftung ros, in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg, gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

100 Jahre Bauhaus. Vielfalt, Konflikt und Wirkung.
Hrsg. v. Bernd Hüttner und Georg Leidenberger.
Berlin, Metropol Verlag, 2019.
http://metropol-verlag.de/produkt/bernd-huettnergeorg-leidenberger-hrsg-100-jahre-bauhaus/

Standort

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705