31. Oktober 2018 Film 9.Kurdisches Filmfestival Hamburg

Information

Veranstaltungsort

Studio-Kino Hamburg
Bernstorffstr. 93-95
22767 Hamburg

Zeit

31.10.2018, 16:00 - 04.11.2018, 20:30 Uhr

Themenbereiche

Migration / Flucht, Krieg / Frieden, Kunst / Performance, Arabischer Naher Osten / Türkei, Naher Osten, Türkei

Zugeordnete Dateien

9.Kurdisches Filmfestival Hamburg

Eröffnung im Studio-Kino

Tribut an Memed Aksoy... Das diesjährige Kurdische Filmfestival Hamburg ist dem kurdischen Filmemacher Memed Aksoy gewidmet, der am 26. September in Raqqa bei Dreharbeiten für YPG Press ums Leben kam. Aksoy kam aus dem Londoner Raum und arbeitete mehrere Jahre für die kurdische Gemeinde, bevor er nach Rojava zog

16:00 Regie: Memed Aksoy
United Kingdom, Italien 2014, 22 min Italienisch menUt

16:30 Live Musik

17:00 Pause

17:30 Girls of the Sun
DEUTSCHLANDPREMIERE
Regie: Eva Husson, Spielfilm, France, Belgium, Georgia 2017, 115 min French, Kurdish, English, Arabic mit Ut

Die Regisseurin Eva Husson wird anwesend sein. Auf dem 71. Internationalen Filmfestival in Cannes ist Eva Hussons Spielfilm „Girls of the Sun“ gezeigt worden, der vom Kampf kurdischer Frauen gegen den IS handelt. Eine Kriegsreporterin (Julie Delpy) reist durch den Nahen Osten. Dabei lernt sie eine Widerstandskämpferin (Golshifteh Farahani) kennen. Diese versucht gemeinsam mit anderen Frauen, ein kurdisches Dorf zu befreien. Religiöse Extremisten haben es zuvor eingenommen. Hintergrund Infos zu Girls of the Sun: Die Französin Eva Husson führt bei Girls of the Sun (OT: Les filles du soleil) Regie. Inspirieren ließ sich die Filmemacherin von jesidischen Frauen, die ihr Schicksal ebenfalls selbst in die Hand nahmen. Sie wurden vom IS entführt, konnten fliehen und unterstützten danach als Kämpferin den Widerstand gegen die Terrormiliz.

Das ausführliche Programm finden Sie im Internet: hkff.de/program.php und

In Kooperation mit den Organisatoren der Kurdischen Filmtage

Standort