29. Oktober 2019 Diskussion/Vortrag Ein Land im Aufstieg – Der Preis des indischen Wirtschaftswunders

Information

Veranstaltungsort

DGB-KLUB
Besenbinderhof 62
20097 Hamburg

Zeit

29.10.2019, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Geschlechterverhältnisse, Kapitalismusanalyse, Partizipation / Bürgerrechte, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Südasien

Zugeordnete Dateien

Im Rahmen der India Week 2019
In den vergangenen zehn Jahren hat Indien einen rasanten wirtschaftlichen Aufschwung erlebt. Die positive Entwicklung des Landes schlägt sich jedoch nur bedingt auf die breite Bevölkerung nieder. Das Wachstum des Landes hat einen Preis – und den zahlen die Wanderarbeiter_innen. Zwischen 120 und 200 Millionen Inder_innen verlassen jährlich ihre Dörfer und ziehen in die industriellen Ballungsgebiete des Landes, um dort Arbeit zu finden und so ihre Familie ernähren zu können. In den Städten bieten sie ihre Arbeitskraft als Tagelöhner auf den Großbaustellen der Stadt, im Dienstleistungssektor oder dem Bergbau an. Nur wenigen von ihnen ist jedoch bewusst, dass auch sie Rechte als Menschen und Arbeiter_innen haben. In Folge leben sie unter prekären Arbeits- und Lebensbedingungen. Für Frauen ist die Situation besonders schwierig: Für die gleiche Arbeit bekommen sie weniger Lohn und sind zusätzlich auf Grund des traditionell patriarchalischen Systems für die Versorgung der Männer und Kinder zuständig. Den Kindern der Tagelöhner_innen wird zudem strukturell der Zugang zu Bildung verwehrt. Schicksale werden so von Generationen weitergetragen, an effektiven Hilfsstrukturen fehlt es bislang.

Im Vortrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung werden die Arbeits- und Lebensbedingungen der Wanderarbeiter_innen beleuchtet und in den Kontext der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes eingebettet.
Vortrag von Judith Unglaub, Projektmanagerin Zentrum für internationalen Dialog der Rosa Luxemburg Stiftung

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Standort

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705