7. Juni 2022 Seminar »Lohn, Preis und Profit«

Lesekreis zu Karl Marx

Information

Veranstaltungsort

LAB am Hansaplatz

Zeit

07.06.2022, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

»Lohn, Preis und Profit«

Karl Marx hat sein Leben lang daran gearbeitet, die kapitalistischen Produktionsweise zu analysieren und die Grundlage für das Verständnis der bürgerlichen Gesellschaftsformation zu legen.  Allein den ersten Band seines Hauptwerks »Das Kapital, Kritik der politischen Ökonomie« konnte er abschließen, die weiteren Bände sind von seinem politischen Weggefährten Friedrich Engels aus den hinterlassenen Manuskripten publiziert worden.


Die Aneignung des ökonomischen Bewegungsgesetzes der bürgerlichen Gesellschaft ist keine leichte Kost.  Marx arbeitete selbst an einer Popularisierung: In einem Vortrag vor dem Generalrat der Internationalen Arbeiterassoziation skizzierte er die Hauptpunkte seiner Analyse der kapitalistischen Gesellschaft, die kein fester Kristall, sondern ein umwandlungsfähiger und ständig im Prozess der Umwandlung begriffener Organismus sei. Dieser Vortrag, der auch als das »kleine Kapital« bezeichnet werden kann, wurde von seiner Tochter Eleanor unter dem Titel »Lohn, Preis und Profit« nach seinem Tod veröffentlicht. Diese Darstellung der Kritik der Politischen Ökonomie wollen wir uns in dem Lesekreis aneignen.

 


Textgrundlage ist die von Thomas Kuczynski herausgegebene und eingeleitete im VSA: Verlag erschienene Ausgabe Karl Marx: Lohn, Preis und Profit. Das kleine »Kapital«: ein Vortrag zur Politischen Ökonomie des Kapitalismus (88 Seiten | Hardcover | EUR 12.00 | ISBN 978-3-96488-147-2)

Der Lesekreis trifft sich vierzehntäglich – beginnend am Dienstag, den 07. Juni – um 18.30 Uhr im LAB am Hansaplatz. Der Lesekreis beinhaltet ungefähr acht Abende. 

Teamer: Joachim Bischoff


▸ Wir bitten  um Anmeldung per E-Mail über anmeldung@rls-hamburg.de. Bitte Namen und Wohnort angeben. Deine Anmeldung wird registriert. Ohne vorherige Anmeldung ist eine Teilnahme am Lesekreis leider nicht möglich.

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705