7. Dezember 2021 Diskussion/Vortrag The internet is right?

Medienkritik von links

Information

Veranstaltungsort

Online

Zeit

07.12.2021, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Kommunikation / Öffentlichkeit, Digitaler Wandel, Digitalisierung und Demokratie

Zugeordnete Dateien

Organisierte Shitstorms, Empörung und gekaperte Debatten- rechte Akteur*innen wissen um Möglichkeiten der strategischen Diskursverschiebung auf Social Media. Wen repräsentieren Kommentarspalten und Posts? Was passiert bei diesen Angriffen genau? Welche Mechanismen werden dabei ausgenutzt, um Einzelpositionen von rechtsaußen als legitime Mehrheit darzustellen? Und wie können wir von links damit umgehen?

Marius Liedtke ist Sozialwissenschaftler und freier Medienschaffender. Für die Rosa-Luxemburg-Stiftung verfasste er 2019 als Co-Autor die Studie „Von Influencer*innen lernen. Youtube & Co. als Spielfelder linker Politik und Bildungsarbeit“

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.

Der Link wird an alle Angemeldeten am Tag der Veranstaltung versandt. Bitte auch den SPAM-Ordner prüfen!


▸Die Vortrag findet im digitalen Raum statt. Wir bitten deshalb um Anmeldung per E-Mail über anmeldung@rls-hamburg.de. Bitte Namen und Wohnort angeben. Deine Anmeldung wird registriert. Die Zugangsdaten für die Veranstaltung verschicken wir am Tage der Veranstaltung an alle Angemeldeten per E-Mail.

▸ Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss und Lautsprecher benötigt. Fragen und Anmerkungen können auch über die Chat-Funktion eingebracht werden und sind herzlich willkommen.

▸  Zur Durchführung nutzen wir das Programm ZOOM. Für die Verwendung der Software ZOOM übernimmt die Rosa Luxemburg Stiftung keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien können hier eingesehen werden.

▸ Die Veranstaltung ist bereits 10 Minuten vor Beginn geöffnet. Nutzt diese Zeit gerne, um euch entspannt einzuloggen und euch ein wenig mit dem Programm vertraut zu machen.

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705