16. Mai 2022 Bildungsreise Mobilität im Alltag - nachhaltig und gerecht!?

Fahrrad-Bildungsreise: Lernen von der Rad- und Nahmobilität in und um Amsterdam.

Information

Veranstaltungsort

Amsterdam
NDSM-Pier 3
1033 Amsterdam

Zeit

16.05.2022, 09:00 - 20.05.2022, 16:00 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Kapitalismusanalyse, Westeuropa, Sozialökologischer Umbau, Wirtschafts- / Sozialpolitik, Klimagerechtigkeit

Kosten

Zweibettzimmer: 575,00 €
Einzelzimmer: 775,00 €
Vierbettzimmer: 450,00 €
Fünf Tage Fahrradausleih: 75,00 €

Zugeordnete Dateien

Mobilität im Alltag - nachhaltig und gerecht!?
Fahrradstation, Amsterdam Railway Station, wikimedia commens (CC BY 3.0)

Rad, Fuß, Bus und Bahn müssen in einer klimaschonenden Mobilität eine größere Rolle spielen. Sowohl bei uns vor der Haustür als auch weltweit. Doch wie schaffen wir das? Und wie verträgt sich eine nachhaltige Mobilität mit dem Ziel, Gesellschaften und Städte gerechter zu gestalten? Um diese Fragen zu beantworten, möchten wir auf der Reise von den Erfahrungen, den Kämpfen und Infrastrukturen in und um Amsterdam lernen.

Unser Fokus liegt dabei auf der Förderung der Radmobilität und ihren Verbindungen zu ÖPNV und Fußverkehr. Wie haben Politiker:innen, Verwaltung und Planer:innen seit den 1970er Jahren dazu beigetragen, in den Niederlanden das Fahrrad als Fortbewegungsmittel zu fördern? Welche finanziellen oder gestalterischen Schritte sind dafür notwendig gewesen? Welche Entdeckungen wurden auf diesem Weg gemacht, welche Neuerungen geschaffen? Hat die Radförderung Auswirkungen auf Gentrifizierungsprozesse und Segregation? Wenn ja, welche? Und wie sehen zivilgesellschaftliche Gruppen und linke Aktivist:innen die Mobilitätspolitik in Amsterdam?

Auf der Reise werden wir mit verschiedenen relevanten Personen ins Gespräch kommen, darunter zivilgesellschaftliche Initiativen, Lokalpolitiker:innen und Radwissenschaftler:innen und -planer:innen. Die Reiseteilnehmer:innen können bei Interesse eigene Ideen und Projekte aus ihren Orten und Tätigkeitsfeldern vorstellen. Wir werden in und um Amsterdam herum vor allem mit dem Zweirad unterwegs sein und so die radelnde Normalität vor Ort selbst rollend erleben. Ihr könnt also entweder euer eigenes mitbringen oder vor Ort ein Fahrrad über uns ausleihen. Einige der Gesprächstermine und Infovorträge finden in englischer Sprache statt, eine "Flüsterübersetzung" wird bei Bedarf angeboten.   


Der Teilnahmebeitrag von 575 Euro beinhaltet die Hotelunterkunft für sechs Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück und das Reiseprogramm. Bei Unterkunft im Einzelzimmer umfasst der Teilnahmebeitrag 775 Euro, im Vierbettzimmer 450 Euro. Die fünftägige Ausleihe eines Fahrrad-City Rad kostet zzgl. 75 Euro.

Die An- und Abreise zum/vom Veranstaltungsort Amsterdam ist selbst zu organisieren.

Termine: Anreise 15.05. (Sonntag) bis Abreise 21.05.2022 (Samstag), Seminarprogramm von Montag bis Freitag (16.05. bis 20.05.2022).

Hotelunterkunft: Amsterdam, vom 15.- 21.05.2022 (6 Nächte).

In der Zeit vom 01.11.2021 bis 31.01.2022 ist die Anmeldung ausschließlich Teilnehmer:innen mit Wohnsitz in Hamburg vorbehalten. Eine Warteliste für Interessent:innen ausserhalb von Hamburg wird eingerichtet. Ab dem 01.02.2022 erfolgt eine Öffnung auch für andere Bundesländer. Darüber hinaus erfolgt die Berücksichtigung für die Teilnahme entsprechend dem Eingang der schriftlichen Anmeldungen.

Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung:Die Reise wird als gesetzlicher Bildungsurlaub/Bildungsfreistellung angeboten.

Seminarleitung: Benjamin Seidel (Urbanist & Mobilitätsforscher); Reiseleitung: Andreas Merkens (RLS)

Online-Vorbereitungstreffen: Rechtzeitig vor Reiseantritt erhalten alle Teilnehmenden ein Wochenprogramm sowie die Einladung zu einem gemeinsamen Online-Vorbereitungstreffen.

Coronavirus-Impfnachweis / Genesenennachweis (2G-Regelung): Teilnahmevoraussetzung ist die Vorlage eines Coronavirus-Impfnachweises, der das Vorliegen einer vollständigen Schutzimpfung gegen das Coronavirus nachweist oder ein Genesenennachweis.

Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Anmeldeformular und Teilnahmebedingungen

Standort

Kontakt

Andreas Merkens

Referent für politische Bildung / Studien- und Bildungsreisen, Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: +49 40 28003709