4. November 2022 Seminar Transformatives Organizing

Wochenendseminar zum Fragekomplex "Transformatives Organizing in Gewerkschaften, sozialen Bewegungen und Parteien"

Information

Veranstaltungsort

Buchholz
Ahornweg 45
21244 Buchholz

Zeit

04.11.2022, 16:00 - 06.11.2022, 10:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Soziale Bewegungen / Organisierung, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

!!! Veranstaltung fällt aus  !!!

„Organizing“ ist in aller Munde. Während linke, emanzipatorische Bewegungen in Deutschland sich immer wieder schwer tun, Antworten auf die Frage nach geeigneten Strategien für breite Massenbewegungen zu entwickeln, geistert seit einigen Jahren der Schlüsselbegriff des „Organizing“ in verschiedenen linken Kreisen und Strukturen. Ob als Methode des Mitgliedergewinns bei Gewerkschaften oder als Ausbruchsversuch aus den subkulturellen Szenemilieus, die Erfahrung von organisierender Arbeit vor Ort und von unten verspricht Handlungsmöglichkeiten für eine in die Defensive geratene Linke zu sein.


Wir wollen vom 4. bis 6. November uns ein Wochenende dem Organizing widmen. Was kann darunter verstanden werden? Was bedeutet „transformativ“? Und welche Methoden kann ich selbst für mein politisches Handeln in Betrieben, Stadtteilen oder Ausbildungorten anwenden?

Mit Vorträgen, Diskussions- und Lektürerunden und einem Planspiel werden wir gemeinsam die Möglichkeiten eines transformativen Organizingansatzes für die eigene Politik ausloten.

Referent:innen: Violetta Bock und Michael Heldt (Organisieren – Kämpfen - Gewinnen)

Kosten Übernachtung u. Essen: 100€, ermäßigt 50€
Keine Übernachtung: 30€ oder Teilnahmegebühren: 10€ (Grundbeitrag, ohne Essen und Übernachtung)

Weitere Informationen zu Anreise und Seminarbeginn erhaltet ihr bei Anmeldung.


Anmeldung unter: info@heideruh.de


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Niedersachsen statt.

Standort

Kontakt

Andreas Merkens

Referent für politische Bildung / Studien- und Bildungsreisen, Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: +49 40 28003709