11. September 2021 Seminar Zusammen lesen: Karl Marx.

Seminar für Einsteiger*innen

Information

Veranstaltungsort

Hamburg
20355 Hamburg

Zeit

11.09.2021, 14:00 - 18:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Zusammen lesen: Karl Marx.

Leider fällt die Veranstaltung aus und findet nicht wie geplant statt!

Marx‘ Analyse des Kapitalismus und seine Kritik daran sind bis heute die wichtigste Grundlage für ein linkes Verständnis des herrschenden Wirtschaftssystems. In unserem Leseworkshop werden wir einen Ausschnitt aus Marx zentralem Werk „Das Kapital“ lesen – den Abschnitt „Die Verwandlung von Geld in Kapital“. Wir werden uns gemeinsam anhand dieses Ausschnittes marxistische Grundgedanken erarbeiten. In dem Abschnitt werden Grundideen von Marx‘ Kapitalismusanalyse deutlich: Neben der  titelgebenden Unterscheidung von Geld und Kapital werden Begriffe wie Gebrauchswert und Tauschwert geklärt und Marx‘ zentrale Formel G-W-G‘ wird eingeführt.

Der Workshop wendet sich bewusst an Menschen, die sich noch nicht oder nur wenig mit marxistischer Theorie beschäftigt haben und gerne die Originaltexte kennenlernen möchten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und der Text muss auch nicht vor der Veranstaltung vorbereitet werden.

Die Reihe „Zusammen lesen“ versucht auch unter den Zeiten der Corona-Pandemie, gemeinsame Lektüre linker Theoretiker*innen und intensive Diskussion ihrer Themen und Kontexte zu ermöglichen. Das Seminar findet in Hamburg voraussichtlich in Präsenz statt. Bei der Anmeldebestätigung werden die erforderlichen Hinweise bzw. Regeln mitgeteilt.

Eine Anmeldung ist notwendig: anmeldung@rls-hamburg.de. Bitte geben Sie auch ihren Wohnort an und lassen Sie uns wissen, ob Sie in den Newsletter der RLS Hamburg aufgenommen werden wollen.

Workshopleitung: Christoph Ernst
Christoph Ernst hat Soziologie, Politik und Politische Ökonomie studiert. Er ist Referent für ökonomische Grundlagenbildung bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Schwerpunkte seiner Bildungsarbeit sind ökonomische Theorien, Analyse der kapitalistischen Ökonomie und Wirtschaftskrisen.

Ein Workshop in unserer Reihe "Zusammen lesen"


Gefördert durch Mittel der Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg



Leider fällt die Veranstaltung aus und findet nicht wie geplant statt!

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705