28. April 2022 Exkursion Ist das Politik oder kann das weg?

Graffiti- und Street Art in Hamburg.

Information

Veranstaltungsort

Schanzenviertel
22769 Hamburg

Zeit

28.04.2022, 18:30 - 20:30 Uhr

Themenbereiche

Soziale Bewegungen / Organisierung, Partizipation / Bürgerrechte, Kommunikation / Öffentlichkeit, Kunst / Performance

Zugeordnete Dateien

Ist das Politik oder kann das weg?

Wer hat das Recht unsere Stadt zu gestalten? Die Menschen, die drin wohnen oder die, denen die Häuser gehören? Warum dürfen Konzerne uns mit ihrer Werbung nerven, während Künstler:innen für ihre Werke im Stadtbild kriminalisiert werden? Wie politisch sind Graffiti und Street Art?

Diese und andere Fragen werden wir bei der Führung durch die Schanze auf dem Grund gehen. Geleitet wird sie von Marco Hosemann, freier Autor und Referent im Themenfeld Stadt- und Baukultur. Er führt uns in die Welt von Graffiti und Street Art ein, stellt Künstler:innen vor und erklärt die Hintergründe und Techniken.

 


Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich! Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie müssen wir die die Kontaktdaten aufnehmen. Deshalb bitte obenstehendes Anmeldeformular ausfüllen und senden an: anmeldung@rls-hamburg.de

Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.


Während des Rundgangs stellen wir den Teilnehmer*innen eine Audio-Guide-Anlage für jeweils 1 Pfand p.Person ( z.B. Personalausweis, Führerschein o.ä., das nach dem Rundgang zurückgegeben wird ) zur Verfügung. Aus hygienischen Gründen bitten wir, nach Möglichkeit einen eigenen Kopfhörer mit 3,5 mm Klinken-Stecker mitzubringen.

Die Exkursion findet – nach derzeitigem Stand der Hamburger CoronaEindämmungsverordnung unter 2G plus - Bedingungen statt. Aktuelles dazu auch unter https://www.hamburg.de/verordnung/

Teilnahmegebühr: 5€ (wird vor Ort eingesammelt / bitte passend bereithalten).

Gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg.
 

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705