2. März 2023 Diskussion/Vortrag Die Entstehung von Steueroasen

Reihe: Zeit für Veränderung: Besteuerung im Krisenzeitalter (1/3)

Information

Veranstaltungsort

W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e. V.
Nernstweg 32-34
22765 Hamburg

Zeit

02.03.2023, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Arbeit / Gewerkschaften, Globalisierung, Gesellschaftstheorie, Kapitalismusanalyse, Sozialökologischer Umbau, Wirtschafts- / Sozialpolitik

Zugeordnete Dateien

Heute ist bis zur Hälfte des globalen Offshore Vermögens in britischen Offshore versteckt und Großbritannien dadurch eines der größten globalen Akteure in der Welt der internationalen Finanzen und Steuerhinterziehung. Wie kam es dazu und welche Auswirkungen hat es auf die Welt heute?

Bei der Bildungsveranstaltung wird der Dokumentarfilm "The Spider's Web: Das Zweite Britische Empire" gezeigt. Der Film thematisiert, wie beim Untergang des British Empire die Finanzinteressen der City of London ein Netz von Offshore- Geheimhaltungsgerichtsbarkeiten schufen, die Vermögen aus der ganzen Welt erfassten und es hinter obskuren Finanzstrukturen in einem Netz von Offshore-Inseln versteckten.
Was ist aus dieser Dokumentation noch aktuell oder hat sich bereits geändert? Welchen Bezug hat „The Spider's Web“ zu den heutigen Steuerskandalen wie CumEx oder den Panama Papers?

 

Nicholas Shaxson ist britischer Autor und Journalist. Seine investigativen Bücher Poisoned Wells und Treasure Islands beschäftigen sich mit der geheimen Rolle von Offshore-Finanzplätzen und Steueroasen in der globalen Wirtschaft und bilden die Grundlage für den Film „The Spider's Web“. Shaxson arbeitet als Wissenschaftler beim Tax Justice Network, welche sich als NGO mit den Themenkomplexen Steuergerechtigkeit und Steueroasen beschäftigt.

 

Die Diskussion im Anschluss des Films soll auf Englisch gehalten werden (eine Simultanübersetzung ist geplant).

 

In Kooperation mit dem Netzwerk Steuergerechtigkeit. Gefördert durch die Landeszentrale für Politische Bildung Hamburg.

 

--------------------------------------------------------------------------------


▸ Keine Anmeldung erforderlich

▸ Seid bitte solidarisch miteinander: Nehmt nicht teil, wenn ihr Erkältungssymptome habt. Tragt nach Möglichkeit eine FFP2-Maske und schützt damit euch und die anderen Teilnehmenden.

Standort

Kontakt

Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg

Telefon: 040 28003705